Tageshoroskop

22. April

Berühmte Geburtstage am 22. April

 

Jack Nicholson (MOVIE ACTOR) 1937


Amber Heard (MOVIE ACTRESS) 1986


Glen Campbell (COUNTRY SINGER) 1936

1951: Robin Bartlett, US-amerikanische Schauspielerin
1951: Paul Carrack, britischer Songschreiber, Sänger, Keyboarder und Gitarrist
1951: Vladimír Špidla, tschechischer Politiker
1952: François Berléand, französischer Schauspieler
1952: Marilyn Chambers, US-amerikanische Pornodarstellerin
1952: Alfons Karl Zwicker, Schweizer Komponist und Pianist
1953: Thommie Bayer, deutscher Schriftsteller, Musiker und Maler
1953: Tom Lysiak, kanadischer Eishockeyspieler
1953: Alain Oreille, französischer Rallyefahrer
1954: Ulla Burchardt, deutsche Politikerin
1954: Kamla Persad-Bissessar, Premierministerin von Trinidad und Tobago
1955: Carlo Brunner, Schweizer Komponist und Kapellmeister
1955: Reinhold Fischer, deutscher Fußballspieler
1955: Bärbel Rust, deutsche Politikerin, MdB
1956: Joseph Kofi Adda, ghanaischer Minister
1956: Jukka-Pekka Saraste, finnischer Dirigent
1956: Bruce A. Young, US-amerikanischer Schauspieler
1957: Donald Tusk, polnischer Politiker, Ministerpräsident
1958: Oleh Rybatschuk, ukrainischer Politiker
1959: Peter Druschel, deutscher Informatiker
1959: Susanne Herold, deutsche Politikerin
1959: Ryan Stiles, US-amerikanischer Schauspieler
1960: Beate Finckh, deutsche Schauspielerin
1960: Michael Gahler, Europaabgeordneter
1960: Rolf Sethe, deutscher Jurist
1961: Flemming Hansen, dänischer Handballspieler
1961: Jeff Hostetler, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1963: Blanca Fernández Ochoa, spanische Skirennläuferin
1964: Massimo Carrera, italienischer Fußballspieler und -trainer
1964: Frank Kortan, deutscher Maler
1965: Clarissa Ahlers, deutsche Juristin, Journalistin und Fernsehmoderatorin
1966: Edi Köhldorfer, österreichischer Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Buchautor
1966: Jeffrey Dean Morgan, US-amerikanischer Schauspieler
1966: Jörgen Persson, schwedischer Tischtennisspieler
1967: Loreta Asanavičiute, Todesopfer der Demonstrationen für die Freiheit und Unabhängigkeit Litauens
1967: Bart Bowen, US-amerikanischer Radrennfahrer
1967: Sheryl Lee, US-amerikanische Schauspielerin
1967: Brian J. Nelson, US-amerikanischer Komponist
1967: Kristi Terzian, US-amerikanische Skirennläuferin
1968: Peter Weber, Schweizer Schriftsteller
1968: Zarley Zalapski, kanadischer Eishockeyspieler
1969: Ina Rudolph, deutsche Schauspielerin und Autorin
1970: Volker Wissing, deutscher Politiker, MdB
1971: Volker Strübing, deutscher Schriftsteller, Liedermacher und Trickfilmer
1971: Marek Harloff, deutscher Schauspieler
1971: Josia Thugwane, südafrikanischer Marathonläufer
1972: Sabine Appelmans, belgische Tennisspielerin
1972: Anna Falchi, italienische Filmschauspielerin und Fotomodell
1972: Radwan Yasser, ägyptischer Fußballspieler
1973: Pablo Aguilar, argentinischer Schauspieler und Drehbuchautor
1973: Max Herre, deutscher Musiker
1974: Chetan Bhagat, indischer Schriftsteller
1974: Teddy Nordling, finnischer Handballspieler
1974: Shavo Odadjian, US-amerikanischer Bassist (System Of A Down)
1975: Raymond Kalla, Kameruner Fußballspieler
1975: Greg Moore, kanadischer Rennfahrer
1975: Paolo Ruberti, italienischer Autorennfahrer
1975: Carlos Sastre, spanischer Radrennfahrer
1976: Christian Wilhelmi, deutscher Schachspieler
1976: Michał Żewłakow, polnischer Fußballspieler
1977: Ambra Angiolini, italienische Filmschauspielerin
1977: Alexei Michailowitsch Bassow, russischer Autorennfahrer
1977: Sabine Egger, österreichische Skirennläuferin
1977: Robert Hunter, südafrikanischer Radrennfahrer
1977: Anthony Lurling, niederländischer Fußballspieler
1977: Mark van Bommel, niederländischer Fußballspieler
1978: Jagoba Arrasate, spanischer Fußballspieler und -trainer
1978: Ida Auken, dänische Theologin und Politikerin
1978: Manu Intiraymi, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler
1978: Marc Pircher, österreichischer Musiker
1978: Esteban Tuero, argentinischer Autorennfahrer
1979: Scott Davis, australischer Radrennfahrer
1979: Daniel Johns, australischer Musiker (Silverchair)
1980: Alexander Dück, deutscher Eishockeyspieler
1980: Andrea Jansen, Schweizer Fernsehmoderatorin
1980: Nicolas Leblanc, französischer Fußballspieler
1982: Kaká, brasilianischer Fußballspieler
1982: Cassidy Freeman, US-amerikanische Schauspielerin und Musikerin
1982: Christina Rohde, deutsche Handballspielerin
1983: Francis Capra, US-amerikanischer Schauspieler
1983: André Genz, deutscher Handballspieler
1983: Alexander Hübe, deutscher Handballtorwart
1985: Aytaç Ak, türkischer Fußballspieler
1985: Philipp Danne, deutscher Schauspieler
1985: Christopher Lamprecht, deutscher Fußballspieler
1986: Wiktor Igorewitsch Faisulin, russischer Fußballspieler
1986: Amber Heard, US-amerikanische Schauspielerin
1986: Justin Pogge, kanadischer Eishockeytorwart
1987: David Luiz, brasilianischer Fußballspieler
1987: John Obi Mikel, nigerianischer Fußballspieler
1988: Nedim Hasanbegović, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
1989: Aron Gunnarsson, isländischer Fußballspieler
1989: DeJuan Blair, US-amerikanischer Basketballspieler
1989: Jasper Cillessen, niederländischer Fußballtorwart
1989: James McClean, irischer Fußballspieler
1990: Nils Dresrüsse, deutscher Handballspieler
1991: Sofía Arreola, mexikanische Radrennfahrerin
1991: André Auras, senegalesisch-französischer Fußballspieler
1991: La’Vere Corbin-Ong, englischer-kanadischer Fußballspieler
1993: Sonja Frey, österreichische Handballspielerin
1994: Nils Quaschner, deutscher Fußballspieler
1994: Xenia Smits, deutsche Handballspielerin
1995: Catherine Bott, neuseeländische Fußballspielerin
1997: Joël Eisenblätter, deutscher Schauspieler
1997: Yannick Hölzl, deutscher Handballspieler
1997: Jill Roord, niederländische Fußballspielerin

ANZEIGE

Add Comment