Tageshoroskop

6. April

Berühmte Geburtstage am 6. April

Peyton List (TV ACTRESS) 1998


Paul Rudd (MOVIE ACTOR) 1969


Zach Braff (TV ACTOR) 1975

1951: Rainer Stickelberger, deutscher Politiker, MdB
1951: Peter Ustorf, deutscher Eishockeyspieler und -trainer
1951: Elisabeth Vitouch, österreichische Schauspielerin und Politikerin
1952: Udo Dirkschneider, deutscher Heavy-Metal-Sänger (Accept, U.D.O)
1952: Michael Vesper, deutscher Sportfunktionär und Politiker
1953: Marc Berdoll, französischer Fußballspieler
1953: Patrick Doyle, britischer Komponist
1953: Christopher Franke, deutscher Musiker (Tangerine Dream)
1953: Gisbert Piatkowski, deutscher Gitarrist und Rockmusiker, Gitarrenlehrer und Verfasser von Gitarrenschulen
1953: Thomas Spitzer, österreichischer Texter, Komponist und Musiker (EAV), Grafiker
1954: Judi Bowker, britische Filmschauspielerin
1954: Frieder Butzmann, deutscher Komponist, Hörspielautor und Performance-Künstler
1954: Sepp Ferstl, deutscher Skirennläufer
1955: Roland Agustoni, Schweizer Politiker
1955: Ulrich Barnickel, deutscher Künstler
1955: Axel W. Bauer, deutscher Medizinhistoriker und Bioethiker
1955: Rudi Buttas, deutscher Gitarrist
1955: Karsten Heine, deutscher Fußballspieler und -trainer
1955: Ralf Knütter, deutscher Leichtathlet
1955: Michael Rooker, US-amerikanischer Schauspieler
1956: Michele Bachmann, US-amerikanische Politikerin
1956: Thomas Koschwitz, deutscher Entertainer, Schauspieler und Radiomoderator
1957: Jesper Bank, dänischer Segler
1957: Maurizio Damilano, italienischer Leichtathlet, Olympiasieger
1959: Aljaksandr Karschakewitsch, weißrussischer Handballspieler und -trainer
1959: Pietro Vierchowod, italienischer Fußballspieler
1960: Batem, belgischer Comiczeichner und -autor
1962: Tomoyasu Asaoka, japanischer Fußballspieler
1962: Farid Müller, deutscher Kommunalpolitiker
1962: Robert Wells, schwedischer Komponist, Pianist und Entertainer
1963: Ines Adler, deutsche Schlager- und Popmusikerin
1963: Pauline Lafont, französische Filmschauspielerin
1963: Derrick May, US-amerikanischer Technoproduzent und DJ, Mitbegründer des Detroit Techno
1963: Uwe Müller, deutscher Fußballtorwart
1964: Juliet Cuthbert, jamaikanische Leichtathletin
1964: Katrin Kunert, deutsche Politikerin
1964: David Woodard, US-amerikanischer Geschäftsmann
1964: Koji Yamamura, japanischer Animationsfilm-Regisseur
1965: Alba Luz Arbeláez Álvarez, kolumbianische Botanikerin
1965: Theresia Bauer, deutsche Politikerin
1965: Frank Black, US-amerikanischer Musiker
1965: Amedeo Carboni, italienischer Fußballspieler
1966: Hossein Amini, iranischer Drehbuchautor und Filmproduzent
1966: Jörg Rohde, deutscher Politiker, MdB
1967: Chantal Bournissen, Schweizer Skirennläuferin
1968: Jakob Ejersbo, dänischer Schriftsteller
1968: Oliver Korittke, deutscher Schauspieler
1969: Peter Boehringer, deutscher Politiker, MdB
1969: Philipp Peter, österreichischer Autorennfahrer
1969: Paul Rudd, US-amerikanischer Filmschauspieler
1970: Peter Atherton, englischer Fußballspieler
1970: Olaf Kölzig, deutscher Eishockeyspieler
1970: Roy Mayorga, US-amerikanischer Schlagzeuger
1971: Martin Hansson, schwedischer Fußballschiedsrichter
1972: Ralf Bucher, deutscher Fußballspieler
1972: Constantinos Stylianou, griechisch-zypriotischer Komponist
1973: Niels Annen, deutscher Politiker
1973: Lori Heuring, US-amerikanische Schauspielerin
1973: Rie Miyazawa, japanische Schauspielerin
1974: Jay Batzner, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
1974: Robert Kovač, kroatischer Fußballspieler
1974: Joseph Merszei, macauischer Autorennfahrer
1975: Zach Braff, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
1975: Hal Gill, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1975: Joel West, US-amerikanischer Schauspieler und Fotomodell
1976: Jennipher Antoni, deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin
1976: Candace Cameron Bure, US-amerikanische Schauspielerin
1976: James Fox, britischer Sänger und Songschreiber, Pianist und Gitarrist
1978: Imani Coppola, US-amerikanische Popsängerin und Rapperin
1978: Hany El Fakharany, ägyptischer Handballspieler
1979: Britta Kamrau, deutsche Schwimmerin
1979: Lasse Münstermann, deutscher Snooker-Spieler
1979: Uljana Wolf, deutsche Schriftstellerin
1980: Tommi Evilä, finnischer Sportler
1980: Tanja Poutiainen, finnische Skirennläuferin
1980: Claudio Sprecher, Liechtensteiner Skirennläufer
1981: Eliza Coupe, US-amerikanische Schauspielerin
1981: Aidonia, jamaikanischer Dancehall-DJ
1981: Dennis Laubenthal, deutscher Schauspieler
1981: Lucas Matías Licht, argentinischer Fußballspieler
1982: Kolja Afriyie, deutscher Fußballspieler
1982: Alana Austin, US-amerikanische Schauspielerin
1982: Robin Clark, deutscher Musikproduzent und Hardstyle-DJ
1982: Hérculez Gómez, US-amerikanischer Fußballspieler
1982: Bret Harrison, US-amerikanischer Schauspieler
1982: Alwara Höfels, deutsche Schauspielerin
1982: Steve O’Dwyer, amerikanisch-irischer Pokerspieler
1983: Thomas Fothen, deutscher Radrennfahrer
1983: Torge Johannsen, deutscher Handballspieler
1983: Christian Sprenger, deutscher Handballspieler und -trainer
1983: Bobbi Starr, US-amerikanische Pornodarstellerin
1984: Takahiro Ao, japanischer Profiboxer
1984: Michaël Ciani, französischer Fußballspieler
1984: Siboniso Gaxa, südafrikanischer Fußballspieler
1986: Nikolas Asprogenis, zypriotischer Fußballspieler
1987: Robin Haase, niederländischer Tennisspieler
1988: Maik Georgi, deutscher Fußballspieler
1989: Stefano Coletti, monegassischer Rennfahrer
1989: Tom Dillmann, französischer Rennfahrer
1990: Andreas Angerer, österreichischer Politiker
1991: Kim Naidzinavicius, deutsche Handballspielerin
1991: Alexandra Popp, deutsche Fußballspielerin
1992: Kathrin Hendrich, deutsche Fußballspielerin
1993: Hanna Klein, deutsche Leichtathletin
1998: Lily Jackson, US-amerikanische Schauspielerin
1998: Peyton List, US-amerikanische Schauspielerin
2000: CJ Adams, US-amerikanischer Schauspieler

ANZEIGE

Add Comment