Tageshoroskop

15. Februar

Berühmte Geburtstage am 15. Februar

Jane Seymour (TV ACTRESS) 1951

 

Galileo Gallilei (INVENTOR) 1564 – 1642

 

Janice Dickinson (MOODEL) 1955

1950: Berthold Huber, deutscher Werkzeugmacher, Gewerkschafter, Vorsitzender der IG Metall
1951: Mustafa Abu Schagur, libyscher Elektroingenieur und Politiker
1951: Markku Alén, finnischer Rallyefahrer
1951: Jane Seymour, britische Schauspielerin
1951: Gerald Hüther, deutscher Neurobiologe und Hirnforscher
1951: Jadwiga Jankowska-Cieślak, polnische Schauspielerin
1952: George Antonysamy, indischer Erzbischof
1952: Bill T. Jones, US-amerikanischer Tänzer und Choreograph
1952: Hans Kruppa, deutscher Schriftsteller
1952: Tomislav Nikolić, serbischer Politiker
1952: Nikolai Jewgenjewitsch Sorokin, sowjetisch-russischer Schauspieler, Regisseur, Politiker
1953: Tony Adams, US-amerikanischer Film- und Theaterproduzent
1953: Henry Glaß, deutscher Skispringer
1953: Miloslav Ransdorf, tschechischer Philosoph, MdEP
1953: Friedrich Sauvigny, deutscher Mathematiker
1954: Matt Groening, US-amerikanischer Comiczeichner
1956: Christian Franke, deutscher Schlagersänger
1956: Hitoshi Ogawa, japanischer Autorennfahrer
1956: Nils Landgren, schwedischer Posaunist, Sänger und Jazzmusiker
1957: Heribert Klein, deutscher Journalist und Organist
1958: Christian Lindberg, schwedischer Komponist und Posaunist
1958: Rabah Madjer, algerischer Fußballspieler und -trainer
1959: Reinhard Loske, deutscher Wissenschaftler und Politiker, MdB, Senator
1959: Lawrence Taylor, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1960: Enrique Urquijo, spanischer Sänger und Komponist
1961: Bernd Wolf, deutscher Musiker, Dirigent und Musikverleger
1962: Michael Roth, deutscher Handballspieler und -trainer
1962: Ulrich Roth, deutscher Handballspieler
1963: Guildo Horn, deutscher Schlagersänger
1963: Andreas Molino, deutscher Perkussionist
1964: Chris Farley, US-amerikanischer Schauspieler
1964: David Kato, ugandischer Schwulenaktivist
1966: Andreas Platthaus, deutscher Journalist und Autor
1968: Daniel Anderson, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
1968: Angelica Bella, ungarische Pornodarstellerin
1968: Kaspar Henny, US-amerikanischer Gleitschirmpilot
1968: Tomas Svensson, schwedischer Handballspieler
1969: Anja Andersen, dänische Handballspielerin und -Trainerin
1969: Clemens Aufderklamm, österreichischer Drehbuchautor und Schauspieler
1969: Birdman, US-amerikanischer Rapper
1969: Katja Thimm, deutsche Journalistin
1969: Fulvio Valbusa, italienischer Skilangläufer
1970: Jens Fiedler, deutscher Bahnradsportler
1970: Mark Warnecke, deutscher Schwimmer
1971: Heribert Germeshausen, deutscher Intendant
1971: Renée O’Connor, US-amerikanische Schauspielerin
1972: Stephen Arigbabu, deutscher Basketballspieler
1972: Jaromír Jágr, tschechischer Eishockeyspieler
1972: Michelle, deutsche Schlagersängerin
1972: Clemens Schick, deutscher Schauspieler
1973: Mola Adebisi, deutscher Fernsehmoderator
1973: Anna Dogonadze, deutsche Trampolinturnerin
1973: Kateřina Neumannová, tschechische Skilangläuferin
1974: James Anderson, englischer Badmintonspieler
1974: Gina Lynn, US-amerikanische Pornodarstellerin
1974: Tomi Petteri Putaansuu, finnischer Rocksänger (Lordi)
1974: Alexander Wurz, österreichischer Formel-1-Pilot und -Testfahrer
1975: Serge Aubin, kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
1975: Thomas Bareiß, deutscher Politiker, MdB
1976: Brandon Boyd, US-amerikanischer Sänger (Incubus)
1976: Óscar Freire, spanischer Radrennfahrer
1976: Francisco Neri, brasilianischer Fußballspieler
1977: Milenko Ačimovič, slowenischer Fußballspieler
1977: Margus Ader, estnischer Biathlet
1977: Gerald Grosz, österreichischer Politiker
1977: Brooks Wackerman, US-amerikanischer Punk-Schlagzeuger
1978: Kerstin Tzscherlich, deutsche Volleyballspielerin
1978: Yiruma, südkoreanischer Komponist und Pianist
1979: Ohenewa Akuffo, kanadische Ringerin
1980: Samira Makhmalbaf, iranische Filmregisseurin und Drehbuchautorin
1980: Conor Oberst, US-amerikanischer Independent Musiker
1981: Igor Sekić, kroatisch-österreichischer Fußballspieler
1982: Merthan Açil, türkischer Fußballspieler
1983: David Andersen, norwegischer Skispringer
1983: Rolando Bianchi, italienischer Fußballspieler
1983: David Degen, Schweizer Fußballspieler
1983: Philipp Degen, Schweizer Fußballspieler
1983: Stefan Kaiser, österreichischer Skispringer
1984: Dorota Rabczewska, polnische Sängerin
1985: Goril Snorroeggen, norwegische Handballspielerin
1986: Waleri Boschinow, bulgarischer Fußballspieler
1986: Marc Hafner, deutscher Handballspieler
1986: Alexandra Kubasta, deutsche Handballspielerin
1986: Gabriel Paletta, argentinischer Fußballspieler
1986: Amber Riley, US-amerikanische Schauspielerin
1986: Natalie Hof, deutsche Pokerspielerin
1988: Brooke Abel, US-amerikanische Synchronschwimmerin
1988: Jessica De Gouw, australische Schauspielerin
1988: Stephanie Goddard, deutsche Fußballspielerin
1989: Albin Tahiri, kosovarischer Skirennläufer
1990: Samuel Atrous, französischer Fußballtorhüter
1990: Anja Brandt, deutsche Volleyballspielerin
1990: Martin Fuger, österreichischer Handballspieler
1990: Draško Nenadić, serbischer Handballspieler
1990: Charles Pic, französischer Automobilrennfahrer
1991: Alexander Langlitz, deutscher Fußballspieler
1992: Dennis Mast, deutscher Fußballspieler
1993: Paul Ehmann, deutscher Fußballspieler
1995: Sara Däbritz, deutsche Fußballspielerin
1995: Carlotta Ferlito, italienische Kunstturnerin
1997: Michaela Specht, deutsche Fußballspielerin

ANZEIGE

Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/15._Februar

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.