26. Februar

Berühmte Geburtstage am 26. Februar

Nate Ruess (POP SINGER) 1982

 

Johnny Cash (COUNTRY SINGER) 1932 – 2003

 

Teresa Palmer (MOVIE ACTRESS) 1986

1951: Lee Atwater, US-amerikanischer Politberater
1951: Barbara Wieck, deutsche Leichtathletin
1952: John Giblin, britischer Bassist
1953: Michael Bolton, US-amerikanischer Pop-Musiker
1953: Peter Staengle, deutscher Germanist und Kleist-Forscher
1954: Arndt Ellmer, deutscher Science-Fiction-Schriftsteller
1954: Ernst August Hannover, deutscher Adliger, Urenkel von Wilhelm II.
1954: Leon de Winter, niederländischer Schriftsteller
1954: Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Republik Türkei
1954: Wolf-Rüdiger Marunde, deutscher Zeichner und Cartoonist
1955: Rupert Keegan, britischer Autorennfahrer
1955: Andreas Maislinger, österreichischer Historiker und Politikwissenschaftler
1955: Udo Corts, deutscher Politiker
1956: Milan Babić, serbischer Politiker, Präsident der international nicht anerkannten Republik Serbische Krajina und Kriegsverbrecher
1957: David Beasley, US-amerikanischer Politiker
1957: Joe Mullen, US-amerikanischer Eishockeyspieler und -trainer
1958: Andreas Ole Ohlendorff, deutscher freischaffender Künstler
1958: Michel Houellebecq, französischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
1958: Tim Kaine, US-amerikanischer Politiker
1958: Martin Weller, deutscher Edelsteinfasser, Gitarrist und Mundartsänger
1959: Ahmet Davutoglu, Ministerpräsident der Republik Türkei
1959: Klaus Riegert, deutscher Politiker, MdB
1959: Bogusław Samol, polnischer Militär
1960: Simon Critchley, britischer Philosoph
1960: Hannes Jaenicke, deutscher Schauspieler
1960: Martin Huber, österreichischer Manager
1960: Jaz Coleman, britischer Musiker
1961: Joachim Philipkowski, deutscher Fußballspieler
1961: Souleymane Sané, senegalesischer Fußballspieler
1962: Axel Balkausky, deutscher Sportjournalist und Fernsehredakteur
1962: Ahn Cheol-soo, südkoreanischer Software-Entwickler, Geschäftsmann und Politiker
1962: Greg Germann, US-amerikanischer Schauspieler
1963: Chase Masterson, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
1963: Stefan Jürgens, deutscher Schauspieler und Kabarettist
1964: Mark Dacascos, US-amerikanischer Sportler und Schauspieler
1964: Uwe Haas, deutscher Fußballspieler
1964: Alfred Kaminski, deutscher Fußballtrainer
1965: Kosei Akaishi, japanischer Ringer
1966: Marc Fortier, kanadischer Eishockeytrainer und -spieler
1966: Urs Kälin, Schweizer Skirennläufer
1966: Stefan Ströbitzer, österreichischer Journalist
1966: Melanie Pukaß, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
1967: Currie Graham, kanadisch-US-amerikanischer Schauspieler
1967: Nina Kronjäger, deutsche Schauspielerin
1967: Kazuyoshi Miura, japanischer Fußballspieler
1968: Robin Ammerlaan, niederländischer Rollstuhltennisspieler
1969: Hendrik Ochel, deutscher Handballspieler
1971: Erykah Badu, US-amerikanische Soul-Sängerin
1971: Max Martin, schwedischer Produzent und Komponist von Popmusik
1972: Dino Cerimagić, bosnisch-herzegowinischer Poolbillardspieler
1973: Marshall Faulk, US-amerikanischer American Football-Spieler
1973: ATB, deutscher Musiker
1973: Jenny Thompson, US-amerikanische Schwimmerin
1973: Ole Gunnar Solskjar, norwegischer Fußballspieler
1974: Stefano d’Aste, italienischer Automobilrennfahrer
1974: Mikaela Cojuangco-Jaworski, philippinische Springreiterin und Schauspielerin
1974: Martin Dulig, deutscher Politiker
1974: Martina Seidl, deutsche Biathletin
1974: Sébastien Loeb, französischer Rallyefahrer
1975: Frank Busemann, deutscher Leichtathlet
1975: Per Johan Axelsson, schwedischer Eishockeyspieler
1976: Nalini Anantharaman, französische Mathematikerin
1976: Andreas Nauroth, deutscher Fußballspieler
1976: Mauro Lustrinelli, Schweizer Fußballspieler
1976: Patrik Siegl, tschechischer Fußballspieler
1976: Ulrike Syha, deutsche Dramatikerin
1977: Shane Williams, walisischer Rugby-Union-Spieler
1978: Tom Beck, deutscher Schauspieler und Sänger
1979: Corinne Bailey Rae, britische Soulsängerin
1979: Ellenie Salvo González, deutsche Schauspielerin
1980: Aree Wiratthaworn, thailändische Gewichtheberin
1980: Steve Blake, US-amerikanischer Basketballspieler
1982: Emily Aston, britische Schauspielerin
1982: Li Na, chinesische Tennisspielerin
1983: Erin McLeod, kanadische Fußballtorhüterin
1983: Pepe, portugiesischer Fußballspieler
1984: Emmanuel Adebayor, togolesischer Fußballspieler
1984: Alex De Angelis, san-marinesischer Motorradrennfahrer
1985: George David Atherton, britischer Mountainbike-Profi
1985: Sanya Richards-Ross, US-amerikanische Leichtathletin, Olympiasiegerin
1985: Fernando Llorente, spanischer Fußballspieler
1986: Paul Grischok, deutsch-polnischer Fußballspieler
1986: Patricia Hanebeck, deutsche Fußballspielerin
1986: Nacho Monreal, spanischer Fußballspieler
1986: Georg Niedermeier, deutscher Fußballspieler
1987: Jauhen Abramenka, weißrussischer Biathlet
1987: Sebastian Albert, deutscher Fußballspieler
1987: Juraj Kucka, slowakischer Fußballspieler
1987: Johan Plat, niederländischer Fußballspieler
1987: Johan Sjöstrand, schwedischer Handballspieler
1988: Demetrius Andrade, US-amerikanischer Profiboxer
1988: John Armstrong, kanadischer Eishockeyspieler
1988: David Krammer, deutscher Handballspieler
1988: David Williams, australischer Fußballspieler
1989: Sefa Aksoy, türkischer Fußballspieler
1989: Laura Wontorra, deutsche Fernsehmoderatorin
1990: Tobias Angerer, österreichischer Naturbahnrodler
1991: Daniel Döringer, deutscher Fußballspieler
1991: Rhyan Grant, australischer Fußballspieler
1991: Kevin Plawecki, US-amerikanischer Baseballspieler
1993: Maria Ehrich, deutsche Schauspielerin
1994: Jordan King, britischer Rennfahrer
1995: Griedge Mbock Bathy, französische Fußballspielerin

Bewerte diese Seite
Glückskekse tarotkarten lesen Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/26._Februar

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.