Tageshoroskop

18. Mai

Berühmte Geburtstage am 18. Mai

Pope John Paul II (RELIGIOUS LEADER) 1920 – 2005

Tina Fey (TV ACTRESS) 1970

Bertrand Russel (PHILOSOPHER) 1872 – 1970

 

1951: Angela Voigt, deutsche Leichtathletin, Olympiasiegerin
1952: George Strait, US-amerikanischer Country-Sänger
1952: Jeana Yeager, US-amerikanische Testpilotin
1953: Richard Boczkowski, deutscher Handballspieler
1953: Renée Schroeder, österreichische Biochemikerin
1954: Ekkehardt Belle, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
1954: Rolf Bietmann, deutscher Politiker
1954: Wreckless Eric, britischer Sänger und Songschreiber
1954: Eric Gerets, belgischer Fußballtrainer
1954: Reinhold Heil, deutscher Musiker
1954: Thomas Sinsel, deutscher Handballspieler
1955: Kjetil Bjerkestrand, norwegischer Pianist und Filmmusikkomponist
1955: Chow Yun-Fat, chinesischer Schauspieler
1955: Carmen Hock-Heyl, deutsche Unternehmerin
1956: Tatjana Blacher, deutsche Schauspielerin
1957: Michael Cretu, rumänischer Komponist und Musik-Produzent
1957: Frank Plasberg, deutscher Journalist und Fernsehmoderator
1957: Sascha Zeus, deutscher Radiomoderator
1958: Simon Beresford-Wylie, australischer Manager
1958: Ettore Fioravanti, italienischer Jazzperkussionist und Bandleader
1958: Bruno Marini, italienischer Saxophonist und Hammondorgel-Spieler
1958: Toyah Willcox, britische Sängerin und Schauspielerin
1959: Lauren Flanigan, US-amerikanische Opernsängerin
1959: Ranga Yogeshwar, Luxemburger Redakteur und Moderator
1960: Brent Kenneth Ashton, kanadischer Eishockeyspieler
1960: Page Hamilton, US-amerikanischer Rocksänger und Gitarrist
1960: Yannick Noah, französischer Profi-Tennisspieler
1961: Ully Arndt, deutscher Comiczeichner und Illustrator
1962: Sandra, deutsche Pop-Sängerin
1962: John Chabot, kanadischer Eishockeyspieler
1964: Michael Robert Rhein, deutscher Sänger der Band In Extremo
1965: Heiko Burmeister, deutscher Handballspieler und -trainer
1965: Ingo Schwichtenberg, deutscher Schlagzeuger (Helloween)
1967: Heinz-Harald Frentzen, deutscher Rennfahrer
1967: Matthias Haß, deutscher Produzent, Komponist und Echo-Preisträger
1967: Bob Stephenson, US-amerikanischer Filmschauspieler, -produzent und Drehbuchautor
1968: Ralf Kelleners, deutscher Autorennfahrer
1969: Sybille Gruner, deutsche Handballspielerin
1969: Thekla Krause, deutsche Fußballspielerin
1969: Helena Noguerra, belgische Sängerin, Schauspielerin und Schriftstellerin
1971: Sebastian Bezzel, deutscher Schauspieler
1972: Ingo Pohlmann, deutscher Popmusiker
1972: Nordin ben Salah, niederländischer Boxer
1973: Chantal Kreviazuk, kanadische Sängerin und Songwriterin
1973: Toru Ukawa, japanischer Motorradrennfahrer
1974: Carolyn Sampson, britische Sängerin
1975: Flozell Adams, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1975: Jem, britische Sängerin und Songwriterin
1975: Jack Johnson, US-amerikanischer Sänger
1975: John Higgins, schottischer Snookerspieler
1976: Manuel Ochsenreiter, deutscher Journalist
1977: Elisabeth Auer, österreichische Journalistin und Moderatorin
1978: Ricardo Carvalho, portugiesischer Fußballspieler
1978: Genis García Iscla, andorranischer Fußballspieler
1979: Milivoje Novakovič, slowenischer Fußballspieler
1980: Ivan Jolić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
1980: Diego Pérez, uruguayischer Fußballspieler
1980: Michaël Llodra, französischer Tennisspieler
1981: Christa Schäpertöns, deutsche Fußballspielerin
1982: Hussein Adilo, äthiopischer Marathonläufer
1983: Márcio Fernandes, kapverdischer Leichtathlet
1984: Johan Andersson, schwedischer Eishockeyspieler
1984: Daniel Baier, deutscher Fußballspieler
1984: Dave Bennett, US-amerikanischer Jazzklarinettist
1984: Simon Pagenaud, französischer Rennfahrer
1985: Gu?björg Gunnarsdóttir, isländische Fußballspielerin
1985: Mirka Pigulla, deutsche Schauspielerin
1985: Oliver Šin, ungarischer Maler
1986: Kevin Anderson, südafrikanischer Tennisspieler
1986: Adam Bałdych, polnischer Jazzgeiger
1986: Sabrina Delannoy, französische Fußballspielerin
1986: Dalibor Gatarić, deutscher Fußballspieler
1986: Danijel Gatarić, deutscher Fußballspieler
1986: Marc Heider, deutscher Fußballspieler
1986: Carl Lombé, kamerunisch-armenischer Fußballspieler
1986: Li Ping, chinesischer Tischtennisspieler
1986: Simon van Beek, Schweizer Eisschnellläufer
1986: Marcel Walz, deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
1987: Jaana Ehmcke, deutsche Schwimmerin
1987: Luisana Loreley Lopilato, argentinische Schauspielerin, Sängerin und Model
1987: Kamil Vacek, tschechischer Fußballspieler
1988: Megumi Taruno, japanische Badmintonspielerin
1989: Stefan Ilsanker, österreichischer Fußballspieler
1989: Eugénie Le Sommer, französische Fußballspielerin
1990: Daniel Egeland Jarsto, norwegischer Radrennfahrer
1990: Tore Eikeland, norwegischer Politiker
1990: Carolin Schmele, deutsche Handballspielerin
1992: Emma Klingenberg, dänische Orientierungsläuferin
1993: Stephane Mvibudulu, deutsch-kongolesischer Fußballspieler
1993: Jessica Watson, australische Seglerin
1996: Dsmitryj Assanau, weißrussischer Boxer

ANZEIGE

Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/18._Mai

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.